3W Power/AEG Power Solutions: Deutliche Rückgänge bei EBITDA, Umsatz und Aufträgen im zweiten Quartal– Anleihe-Kurs sinkt zeitweise um acht Prozent

Mittwoch, 14. August 2013


3W Power S.A. verbucht für das zweite Quartal dieses Jahres starke Rückgänge beim EBITDA, beim Umsatz und bei den Auftragseingängen. Das berichtet heute die 3W Power S.A. / AEG Power Solutions. 3W Power S.A. ist die Holdinggesellschaft von AEG Power Solutions B.V.

Der Kurs der Anleihe 3W Power Holdings S.A. 2010/2015 (WKN A1A29T/ ISIN DE000A1A29T7) sank heute im Vergleich zum Vortag um zeitweise acht Prozent.

3W Power hat Probleme im Bereich Solar und POC (Power Controller Solutions). Zum Bereich Solar heißt es in der Pressemitteilung pessimistisch: „Der Markt für große Projektaufträge im Bereich Solar bleibt schwierig. Die Konsolidierung des Marktes, weiterhin sinkende Preise für Wechselrichter und verlängerte Zahlungsziele/Kundenfinanzierungen bleiben für AEG Power Solutions eine Herausforderung.“  Das Segment POC leidet starkt unter der laut 3W Power „anhaltenden Schwäche des Polysiliziummarkts.“ Im Geschäftsbereich POC seien „keine Anzeichen einer Erholung erkennbar.“ Der Umsatz der Power Controller zur Unterstützung der Polysiliziumherstellung werde kurzfristig auf null sinken und dann gegen Ende 2015 auf ein niedriges Niveau zurückkehren“, heißt es in der heutigen Pressemitteilung.

Das EBITDA lag laut dem neuen Zahlen-Bericht zufolge für das zweite Quartal 2013 bei minus 11,6 Millionen Euro. Im zweiten Quartal des Vorjahres lag das EBITDA noch bei plus 4,8 Millionen Euro. Im ersten Quartal dieses Jahres betrug das EBITDA 6,7 Millionen Euro.

3W Power: Starke Rückgänge bei Solar und POC (Power Controller Solutions)

Im EBITDA von -11,6 Millionen Euro des zweiten Quartals 2013 sei ein einmaliger Aufwand in Höhe von 1,6 Millionen Euro und im EBITDA des zweiten Quartals 2012 seien einmalige Aufwendungen von 0,2 Millionen Euro enthalten gewesen, präzisiert 3W Power S.A. die Informationen über das EBITDA.

Der Rückgang des EBITDA sei „auf niedrigere Volumen in den Bereichen Solar und POC sowie auf eine erhöhte Rückstellung für Restrukturierungskosten zurückzuführen“, begründet die Firma die Rückgänge.

Umsätze brechen ein

Auch beim Umsatz ging es nach unten: Dieser sackte im zweiten Quartal 2013 um 41 Prozent von 98,2 Millionen Euro (Q2 2012) auf 57,9 Millionen Euro. Auch im Vergleich zum ersten Quartal 2013 ließen die Umsatzzahlen nach: Hier gab es einen Rückgang um 38,7 Prozent (Q1 2013: 94,4 Millionen Euro). Grund für das schlechte Umsatzergebnis sei der geringere Auftragseingangs im ersten Quartal 2013, insbesondere bei Solar und POC, gewesen. Das Unternehmen habe diese Umsatzzahlen erwartet.

Der Auftragseingang im zweiten Quartal 2013 sank um23,9% (Q2 2012: 87,0 Millionen Euro) auf 66,1 Millionen Euro . Lichtblick: Im Vergleich zum ersten Quartal 2013 stieg die Zahl der Auftragseingänge um 10,3 Prozent von 60,0 Millionen Euro (Q1).

Der Auftragsbestand lag im zweiten Quartal 2013 bei 96,8 Millionen Euro. Das bedeutet einen Rückgang von 26,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert (Q2 2012: 131,9 Millionen Euro). Immerhin: Gegenüber dem ersten Quartal 2013 stieg er um drei Prozent an (Q1 2013: 94 Millionen Euro).

Zum Ende des zweiten Quartals 2013 betrug der Barmittelbestand der Holdinggesellschaft von AEG Power Solutions B.V. 49,5 Millionen Euro. Die Zahl stieg um 16,5 Millionen Euro an (Q1 2013: 33,0 Millionen Euro). Der Brutto-Forderungsbestand sank laut Angaben von 3W Power auf 79,4 Millionen Euro.

Laden Sie sich hier die ausführliche Pressemitteilung von 3W Power/AEG Power Solutions, um alle Zahlen und Geschäftsbereiche genau studieren zu können.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Raj Boora

Anleihen Finder Datenbank

Anleihe 3W Power Holdings S.A. 2010/2015

Chronologie der Ereignisse bei der Anleihen-Emittentin 3W Power S.A

Entwarnung bei 3W Power S.A./AEG Power? – Kunde habe Zahlungsverzögerungen wegen Zypern-Krise „produktiv bewältigt“ – Anleihe-Kurs erholt sich ein bisschen

Was ist bei 3W Power S.A. / AEG Power Solutions los? – CEO Horst J. Kayser tritt zurück – Bruce Brock, Chairman des Board of Directors, übernimmt

Downrating von Standard & Poor’s für die AEG Power Solutions/3W Power: „Die Herabstufung des Ratings ist bedauerlich und harsch“

3W Power/ AEG Power Solutions: Umsatz- und Ergebnis-Rückgang – Anleihe-Kurs stürzt ab – Kunde hat wegen Zypern-Krise Forderung von 124,5 Millionen Euro noch nicht bezahlt

AEG Power Solutions erhält Großauftrag für Solarprojekt aus Indien

3W Power-CEO: Kein Zusammenhang zwischen gescheiterter Übernahme und Kursrückgang

Darum gingen Aufträge, Umsatz und EBITDA bei 3W Power und AEG Power Solutions zurück

3W Power / AEG Power Solutions verbucht in 2011 Umsatzwachstum von 40%

3W Power/AEG Power Solutions: „Neue Energien sind unsere Wachstumstreiber“

„Wir haben 3W Power als Unternehmen mit Potenzial indentifiziert“

Maschmeyer hält 5% an 3W Power, der Muttergesellschaft von AEG Power Solution

3W Power ernennt Bruce A. Brock zum Chairman des Board of Directors

Kommentare

  1. Werner B.

    AEG Power ist stark am Restrukturieren. Es werden Arbeitsplätze gestrichen und Tochterunternehmen werden fallen gelassen. Doch das ist notwendig, um das Kerngeschäft des Unternehmens zu retten.
    So wie es aussieht, gibt es auch große Fortschritte. Die Gläubiger haben jetzt dem Restrukturierungskonzept zugestimmt. Mit diesem Konzept könnten die Gläubiger auf eine Erfüllungsquote von 100 Prozent hoffen. [Quelle: http://www.finance-magazin.de/geld-liquiditaet/kredite-und-anleihen/aeg-power-anleiheglaeubiger-akzeptieren-haircut/ ]
    Auch für das operative Geschäft gibt es pläne. Das Kerngeschäft soll mit Lösungen für die industrielle Stromversorgung künftig wachsen. In das Solargeschäft wird jedoch kein frisches Geld mehr fließen. Außerdem kündigt CFO Casper weitere Verkäufe von unrentablen Standorten sowie Stellenstreichungen an.

    Gruß

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü