Server zusammengebrochen: 1. FC Kaiserslautern (FCK) sammelt mit „Betze-Anleihe“ über zwei Millionen Euro in 18 Stunden ein

Mittwoch, 6. Februar 2013


In weniger als 18 Stunden konnte der Fußballballverein 1. FC Kaiserslautern (FCK) über seine Fananleihe mit dem Namen „Betze-Anleihe“ zwei Millionen Euro einsammeln – was mehr als ein Drittel des maximalen Emissionsvolumens (sechs Millionen Euro) ausmacht. Das gab der FCK heute per Pressemitteilung bekannt.

Besonders die Schmuckurkunden wurden häufig gezeichnet. Verkaufsschlager waren die Urkunden mit 100 Euro und 1.900 Euro Nennwert.

Gestern Abend wurde die Zeichnungsfrist der „Betze-Anleihe“ mit einer Veranstaltung in der Fritz-Walter-Museumsebene auf dem Vereinsgelände des FCK eingeläutet.

Der FCK meldet, dass der Andrang von Investoren im Internet besonders stark gewesen sei. Server seien zeitweise zusammengebrochen. Nach einer Stunde sei das System dann aber stabilisiert worden, so dass alle Zeichnungsanfragen bearbeitet werden könnten.

Die Fananleihe des FCK kann noch  – wenn sie nicht vorher ausverkauft ist – bis zum 15. April 2013 gezeichnet werden. Die Anleihen Finder Redaktion berichtete im Vorfeld der Neuemission hier über die Eckdaten der „Betze-Anleihe“.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: 1. FC Kaiserslautern

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü